Aktionen und Projekte

Gut zu sehen!

Montag, 28.09.2020

Sicher zur Schule

Übergabe von Sicherheitsüberwürfen an der Grundschule Oberstimm

Damit unsere Schulanfänger morgens nicht nur gerne, sondern auch sicher in die Schule kommen, wurden sie dieses Jahr wieder von der Verkehrswacht mit gelb leuchtenden, reflektierenden Sicherheitsüber-würfen ausgestattet.

In der kalten Jahreszeit bleibt es nun morgens bereits deutlich länger dunkel. Deswegen wurde in den Klassen 1a und 1b der GS Oberstimm gleich zu Anfang des Schuljahres besprochen, wie wichtig es ist, dass die Kinder für Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer gut zu sehen sind.

Herzlichen Dank an die Verkehrswacht Bayern in Zusammenarbeit mit der AOK, die unsere Schulkinder immer wieder unterstützen und so für ihre Sicherheit sorgen!

 

Katrin Brosinger

Der 1. Schultag

Dienstag, 08.09.2020

Der 1. Schultag

Am 8. September 2021 war es unter den besonderen Infektionsschutzbedingungen endlich so weit: In der Grundschule Oberstimm/Donaufeld erlebten 46 Mädchen und Buben ihren ersten Schultag. Begleitet von ihren Eltern, den neuen Ranzen auf dem Rücken und in den Armen die prall gefüllte Schultüte, betraten die ABC-Schützen die Turnhalle. Dort wurden sie von ihrer jeweiligen Lehrerin – Klasse 1a, Frau Kerstin Schäfer und Klasse 1b, Frau Konrektorin Katrin Brosinger – und der Rektorin Frau Susanne Lauer herzlich in Empfang genommen. Die Kinder hörten eine Geschichte über den kleinen Rudi, der statt einer Schultüte ein Apfelbäumchen bekam. Die Zwillinge Christina und Stephan Baumgart spielten für insgesamt fünf Zwillingspaare und alle anderen Kinder auf dem Klavier unterhaltsame Stücke, um dem Tag einen festlichen Rahmen zu verleihen. Die Aufregung zum Beginn des neuen Lebensabschnittes war deutlich zu spüren. Alle Schulanfänger/innen  wurden einzeln aufgerufen und gingen mutig mit ihrer Lehrerin zum ersten Mal in das Klassenzimmer und erlebten dort ihre allererste Schulstunde. Danach standen noch ein Fototermin und das Segensgebet in der Kirche auf dem Programm. Vielversprechend klang aus den jetzt fröhlichen Gesichtern: „Wir kommen morgen wieder!“

Wir wünschen unseren ABC-Schützen und allen anderen Schulkindern ein gesundes neues Schuljahr!

Verabschiedung der 4. Klassen

Dienstag, 28.07.2020

45 Grundschüler der Grundschule Oberstimm/Donaufeld sagen „Auf Wiedersehen“

Ein besonderes Schuljahr geht zu Ende. Nicht nur weil es das letzte Jahr in der Grundschule für 45 Viertklässler sein sollte, sondern auch, weil sich die Kinder der Klassen 4a und 4b seit Pfingsten nicht mehr im gesamten Klassenverband sehen konnten. Auch wenn sie die Ersten waren, die nach der Schulschließung zurück an die Schulen durften, waren sie doch bis zuletzt in Gruppen getrennt. Am Freitag dem 24.07.2020 war es aber endlich so weit: Mit ausreichend Sicherheitsabstand und unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln trafen sich noch einmal alle Schüler in den beiden Turnhallen der Grundschule zu einem letzten Zusammensein.

Schon beim Eintreten in die Turnhalle im Donaufeld wurde getuschelt, von wem denn die mit lächelnden Gesichtern bemalten Steinchen seien, die auf den Stühlen im Stuhlkreis bereitlagen. Die Patenkinder der Klasse 1b fertigten in liebevoller Arbeit Schmunzelsteinchen an, die die zukünftigen Fünftklässler auch in ihrer neuen Schule immer wieder zum „schmunzeln“ bringen und sie an eine schöne Grundschulzeit erinnern sollten. In Oberstimm bekamen die Großen von den Kleinen zur Erinnerung selbstgeflochtene Freundschaftsbänder.

Im Anschluss daran erteilte Pfarrer Schneider jedem Kind einen persönlichen Segen für den weiteren Lebensweg und richtete ermutigende und stärkende Worte an die Schüler. Herr Pfarrer Hiller und die evang. Religionslehrerin Frau Schindler veranstalteten für die Oberstimmer Schulabgänger eine kleine Andacht. Auch die Schulleiterin Frau Lauer besuchte ihre Großen ein letztes Mal und überreichte ihnen zum Abschied eine besondere Nuss. „Jeder hat im Leben mindestens einmal eine harte Nuss zu knacken!“, gab sie den Kindern mit auf dem Weg.

Letztendlich kam es zur lang erwarteten Übergabe der Jahreszeugnisse. Bis März hatten die Kinder kaum eine Verschnaufpause zwischen den ganzen Proben für den Übertritt gehabt. Endlich erhielten sie ihre Noten und waren mächtig stolz auf ihr 4. und letztes Grundschulzeugnis.

Am Ende gab es von den Klassenlehrerinnen Frau Zirkler und Frau Strohmeier noch ein kleines Notfallpaket für die neue Schule mit auf den Weg. Damit sind die zukünftigen Fünftklässler jetzt gut gewappnet für ein hoffentlich normales Schuljahr im September an den neuen Schulen.

Bleibt`s g‘sund und viel Glück für die Zukunft!

(Stefanie Strohmeier und Corinna Zirkler)

Unsere Schule im Präsenzunterricht

Dienstag, 28.07.2020

Mit Ernsthaftigkeit hielten sich unsere Schulkinder an alle Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz: Abstand halten, Mundschutz tragen, Händewaschen, Zimmer lüften und mit Lichtsignal einzeln auf die Toilette. Danke für euer großes Verständnis in dieser ungewöhnlichen Schulzeit!

Unsere Schule in Coronazeiten

Freitag, 01. Mai 2020

Seit 7 Wochen ist, wie alle anderen Schulen in Deutschland und vielen anderen Ländern auch, unsere Schule geschlossen. Länger als die sonst so heiß ersehnten Sommerferien! Das ist für Schulkinder und Eltern und uns Lehrer/innen, unsere Sekretärin, die Hausmeister, die Reinigungsdamen, die Frauen von der Hausaufgaben- und Mittagsbetreuung eine völlig ungewohnte, neue Situation. Ganz plötzlich mussten wir am 13. März alle 226 Schülerinnen und Schüler nach Hause schicken. Die Lernzeit soll ab sofort selbständig eingeteilt werden, die Aufgaben müssen alleine korrigiert werden, ob alles erledigt wird, liegt in der eigenen Verantwortung. Die Lehrerinnen und Lehrer probieren neue Konzepte des digitalen Unterrichtens aus, alle stehen vor neuen Herausforderungen. Trotz aller ungewöhnlichen Umstände zeigen die Kinder in vielen Aktionen ihre Verbundenheit mit der Schule. Fast täglich bringen sie liebevolle gestaltete Bilder, Plakate, Fotos, bunte Steine und Bastelarbeiten zur Schule. Wir alle sind zuversichtlich, dass wir das unbekannte Virus besiegen werden.

Aktion „Toter Winkel“

Donnerstag, 20. Februar 2020

Vorsicht – Lebensgefahr! Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Beim Rechtsabbiegen eines LKWs oder Busses entsteht ein „toter“ Winkel, die Sicht des Fahrers ist eingeschränkt. Um die Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren, besuchte Herr Zehentmeier von der Verkehrswacht die Grundschule Oberstimm. Er erklärte den Kindern, was es mit dem „toten“ Winkel auf sich hat. Um den vom Fahrer aus nicht einsehbaren Bereich zu markieren, hatte der ehemalige Polizist eine große, gelbe Plane auf den Boden gelegt. Auf diese stellten sich die Kinder. Anschließend durfte sich jeder einmal auf den Fahrersitz des Reisebusses setzen und feststellen, dass die komplette Schulklasse „verschwunden“ war, d.h. weder durch den Seitenspiegel noch durch das Seitenfenster zu sehen war. Gemeinsam wurde nun überlegt, wie diese gefährliche Situation vermieden werden kann: Ich nehme Blickkontakt auf und bleibe hinter dem Fahrzeug mit ausreichend Abstand stehen. Dann warte ich, bis der LKW oder Bus ganz abgebogen ist. Abschließend schauten sich die Schülerinnen und Schüler noch den entsprechenden Film aus der Reihe „Willi will ́s wissen“ an, um ihr Wissen über diese gefährliche Verkehrssituation zu vertiefen. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Peter Zehentmeier für die tolle Aktion.

Gesundes Pausenbrot

Dienstag, 18. Februar 2020

Zu einem gemeinsamen gesunden Frühstück trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Oberstimm am 18.02.2020. Die Kinder bereiteten das reichhaltige Buffet mit Hilfe einiger Eltern selbst vor und waren mit Feuereifer bei der Sache. Unsere Erstklässler wurden dabei tatkräftig von ihren Paten aus den 4. Klassen unterstützt. Nach getaner Arbeit durften sie sich ihr gesundes und vitaminreiches Essen nach Ihrem Geschmack zusammenstellen. Ob Tomaten, Gurken, Möhren, Müsli, Käse oder Obst in sämtlichen Variationen – am Ende langten alle herzhaft zu und es wurde mit Appetit aufgegessen.
Ein herzliches Dankeschön an unseren Elternbeirat, der dieses tolle Frühstück für unsere Grundschüler ermöglicht und finanziert hat.

Amtseinführung von Susanne Lauer und Katrin Brosinger

Freitag, 10. Januar 2020

Christbaum schmücken

Mittwoch 18. Dezember 2019

In diesem Jahr hatten wir in Oberstimm einen ganz besonders schönen Christbaum, geschmückt von allen Schülerinnen und Schülern gemeinsam. Jedes Kind durfte eine Kugel, einen Stern, etwas Selbstgebasteltes, mitbringen und damit zu unserem ganz eigenen Christbaum beitragen. Ist er nicht toll geworden?

Sammelaktion zu St. Martin für die Tafel Manching

Donnerstag, 28.November 2019

Auch in diesem Jahr haben die Kinder der Grundschule Oberstimm wieder fleißig für die Tafel Manching gespendet. Die Aktion stand unter dem Motto „Teilen im Sinne von St. Martin“.
Insgesamt kamen 144 Kilo Lebensmittel zusammen, eine stolze Leistung! Frau Ewend von der Tafel Manching bedankte sich herzlich, auch im Namen ihrer Kunden, für die großzügigen Spenden.

Aufritt auf dem Oberstimmer Christkindlmarkt der AG Schulspiel und Lied Kreativ

Samstag, 30. November 2019

Auf dem 17. Oberstimmer Christkindlmarkt glänzten die Schulkinder der Grundschule Oberstimm als Sänger, Schauspieler und Musiker. Mit ihren Lehrerinnen Frau Nadine Pohl, Frau Pia Kolbinger und Frau Sandra Knobloch hatten sie über mehrere Wochen das Lied „Vier Takte vor Weihnachten“, das Krippenspiel vor der lebenden Krippe mit Eseln, Ziegen und Schafen und Rhythmusstücke auf den Trommeln einstudiert. Sie bedankten sich auf diese Weise für die großzügige Unterstützung des Fördervereins AmiciO.
Der kalte, trockene Winterabend mit heller Mondsichel und funkelnden Sternen am Himmel und den bunt geschmückten Buden auf der Erde sorgte für eine besondere vorweihnachtliche Stimmung.

Vorlesetag

Freitag 15. November 2019

Zum Vorlesetag am 15.11.2019 in der Grundschule Oberstimm brachten die Kinder ihre Lieblingsbücher mit in die Schule, um daraus ihren Mitschülern vorzulesen.
Die zweiten Klassen lauschten gebannt den spannenden Geschichten der Krumpflinge an der Marktbücherei Manching. Frau Rosi Zednik zog die Klasse 3a mit der Geschichte von Tranquilla Trampeltreu in ihren Bann. Auch im Kindergarten Oberstimm waren glänzende Augen zu sehen, als Schüler der Klasse 3c ihre kleinen Zuhörer in die Welt der Bücher entführten.

„Weihnachten im Schuhkarton“

Freitag, 15. November 2019

„Helfer auf vier Pfoten“ in der Klasse 2b

Mittwoch, 13. November 2019

Darf ich jeden Hund streicheln? Wie gehe ich richtig mit dem Vierbeiner um und wie kann ich seine „Sprache“ verstehen? Diese und andere wichtige Fragen konnten die Kinder der 2. Klassen der GS Oberstimm im Rahmen des Projekts „Helfer auf 4 Pfoten“ klären. „Frage erst den Besitzer des Hundes, ob du ihn streicheln darfst“, rät Hundebesitzerin Birgit, „denn nicht jedes Tier mag das.“ Ist diese Frage geklärt, sollte nun auch der Hund „um Erlaubnis“ gefragt werden, indem ihm die Hand zum beschnuppern angeboten wird. Hat er Interesse, sollte man ihn am besten zuerst an der Schulter streicheln. Nun sind die Schulkinder gefragt und erproben an einem großen Stoffhund das richtige Verhalten. Die Vierbeiner „Socke“ und „Pauli“, beobachten alles ganz genau und warten geduldig, bis ihr Einsatz kommt. Denn nach der Theorie geht es an die Praxis. „Pauli“ liebt es, durch den Tunnel, den die 2. Klässler festhalten, zu laufen. „Socke“ wird sehr gerne gestreichelt und so macht er sich schnell mit allen bekannt. Seine Besitzerin Dominique hat ihm einige Kommandos beigebracht, die er auch bei den für ihn fremden Mädchen und Jungen selbstverständlich ausführt. Jeder darf ihm eine kleine Belohnung füttern- die Freude der Kinder und des Hundes ist groß. Viel zu schnell ist die gemeinsame Zeit vorüber und neben der Begeisterung über den Kontakt zu den Hunden haben die Schülerinnen und Schüler ganz nebenbei eine Menge gelernt!

Lehrerausflug ins Wolnzacher Hopfenmuseum

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Schanzi zu Besuch in den 1. Klassen

Donnerstag 26.September 2019

Die Kinder der 1. Klassen freuten sich sehr über den Besuch von „Schanzi“ in ihrer Schule. Das Maskottchen des FC Ingolstadt begrüßte die Schülerinnen und Schüler fröhlich und hatte als kleines Geschenk für jeden eine Reflektor-Weste mit dabei. Damit sind die Mädchen und Jungen nun auch bei Dunkelheit auf dem Schulweg gut sichtbar. Ein Plus an Sicherheit für unsere Verkehrsanfänger! Danke, Schanzi!